IST DAS GLÜCK ?

Photo: „Beam me far away, Scotty!“, ND

Musik: Mireille Mathieu – Mon Ami De Toujours

 

Die Verzieherin drückt ihren „Rausch der Tierliebe“ jetzt auch in Acrylbildern aus und malt wie besessen. Wochenende für Wochenende, weil es ihr Freude bereitet. Und immer, IMMER (!) zu klassischer Musik – das inspiriert den Geist zu Höhenflügen und scheint wohl ein Jahresprojekt und darüber hinaus zu sein... Und ich? Ich spiele mit mir selbst Schach und Backgammon. Selbstredend. Apropos: Gegen Ende des Jahres, also kurz vor Weihnachten, wird es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch eine kleine Ausstellung der plakativen Werke geben, inklusive Lesung (damit man auch weiß, worum es hier geht undsoweiter), Musik und mit selbstgebackenem Brot. Ort und Zeit sind noch eine Überraschung ...

 

 

KOMBINIERE!

Bin ich jetzt so etwas wie eine Muse?!?!

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

ANALYTICAT ART

MAN REICHE MIR BITTE PINSEL UND FARBE....

 

MUSIK: Gustav Mahler - Symphony 5 Adagietto

OSTERGRUSS AUS DER KUNSTKÜCHE

Musik: Tschaikowsky - Valse Sentimentale

DIE KUNST DES HEILENS

HEALING PRESENCE. Mag. med. vet. Verena Tragauer ist international ausgebildete Diplom-Tierärztin als auch - Tierphysiotherapeutin. Wir freuen uns sehr, dass einige Werke aus der Reihe "ANIMAL AIMÉ" aktuell in ihrer weltoffenen Ordination im Herzen von Wien ausgestellt sind. CityVet Therapiezentrum,      A-1010 Wien, Singerstraße 30, Eingang: Seilerstätte 8. tierphysio.at

HIGHER CONSCIOUSNESS

MUSIK: SUEDE - POSITIVITY

"MON DIEU ... ICH MEINE GOOD LOOORD!"

Jede Woche ein neues Werk...

UNTITLED

"ANIMAL AIMÉ" (all rights reserved) - die ersten Werke von ND, 2019. Musik: Camille Saint-Saens - Le Cygne, interpretiert von Jacqueline du Pré.

UND DANN BEGINNEN WIR ZU TRÄUMEN...VON BUNTEN TULPEN AUF WEISEN BÄUMEN

Frühlingsgefühle zum Frühstück?? Die Verzieherin beim Finishing der ersten Werke aus der Reihe "ANIMAL AIMÉ " (all rights reserved) von ND, 2019. Musik: Miss Piggy & Elton John - Don't Go Breaking My Heart

HARMONIE

PHOTO: "BEAUTY", ND

 

MIZZ MARPLE UND DER MASKENBALL

Musik: Nein, nicht was Sie denken. An dieser Stelle geben wir uns nicht Verdis "Un ballo in maschera", sondern - tadaaa -  Chopins "Fantaisie Impromptu" - interpretiert von Rubinstein.

MIZZ MARPLE LOVES CLASSIC "WITH A TWIST"

Musik: DIIV - Healthy Moon; Mile Me Deaf - Holography (Album); Tchaikovsky - Eugene Onegin (Complete)

PHÄNOMENOLOGIE DER FARBEN

Musik: DJ Pathaan - Govinda-Eclipse

WIR KRAMEN IN DER VERKLEIDUNGSKISTE...

HUUUUIIIIIIIIIII !!!!!!!! WAS HABEN WIR DENN DA SCHÖNES ????????

 

 

EIN RELIKT AUS DEM JAHRE SCHÖNBRUNN.

 

 

EINST ENTDECKT AUF DER BLICKFANG DESIGN MESSE IN WIEN. VON SUSE SCHNEEWEIß. MADE IN GERMANY.

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

THE FABULOUS ANALYTICAT

DAS LEBEN IST KEIN BILD. EIN BILD ABER KANN LEBEN ODER AUCH NICHT.

Photo: KATHARINA D.

FRÖHLICHE FEIERTAGE!!!

Wünschen MIZZ MARPLE - The Fabulous AnalytiCat feat. "Die Nichte" (8).

UNSER BAUM. UNSER SCHMUCK.

Musik: Beach House - Days Of Candy

ES SCHNEIT.

Musik: Hélène Grimaud - Perspectives (Album)

ANTI - MAKE UP & HAIR - DAY I

LOVE FOR AN ANGEL! MIZZ MARPLE - T. F. A.

ANTI - MAKE UP & HAIR - DAY II

Musik: Pink Martini - Clementine

VISUELLE POESIE

WANN backen wir endlich Eulenkeksääääää ? Musik: Transglobal Underground - Chariots

UNTITLED

DA IST SIE - MIZZ MARPLES Weihnachtsdruckvorlage und Inspiration. Ganz allein und exklusiv kreiert, gemalt und gedichtet vom lieben Neffen (10) der Verzieherin. Dieses Wortspiel! LOVE FOR AN ANGEL! Mizz Marple - The Fabulous AnalytiCat

WOULD YOU PLEASE HELP ME TO FRESH H2O ?

MUSIK: IHR LIEBLINGSLIED.

HERZENSGÜTE (DRESSED IN CHRISTMAS CHARLESTON CHANELS)

"Nichts ist so stark wie Sanftmut, nichts so sanft wie wirkliche Stärke." Heiliger Franz von Sales.

PS FROM VIENNA WITH LOVE

HAPPY NIKOLO!

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

THE HIGHEST FORM OF WISDOM

Musik: Roger Whittaker im Duett mit Jessica Whittaker - Glaubst du noch an Wunder

APROPOS "MIZZ MARPLES DELICIOUS DISHES" (ALL RIGHTS RESERVED)

Photo: „Objektstudie“, ND

Musik: Beach House – Thank Your Lucky Stars (Album)

 

 

Habe ich bereits erwähnt, dass wir unter anderem dabei sind, passend zu unserem Kochbuch eine eigene, ebenso originelle Produktlinie zu kreieren, die wir dann ganz nonchalant mit anderen schönen Dingen aus verschiedensten Epochen kombinieren werden? In unseren Tagträumen und in unseren Köpfen sprühen bereits Trilliarden von Sternen in Form von Design-Ideen: Vom Kochlöffel über die Kasserolle bis hin zum Muster der Küchentücher. Der Entwurf der stilvoll-schrägen Suppenteller und überhaupt eines ganzen Speiseservices? Selbstredend. Ah ja und dann natürlich auch noch elegante Gewürzgläser, Stoffservietten, Serviettenringe, Kerzenleuchter und natürlich, NATÜRLICH eine riesengroße Kollektion an wundervollen Futter- und Trinkbehältnissen in allen möglichen Formen für unsereins – HUND & KATZE (geht es jetzt etwa mit Kücheneinrichtungen, ganzen Speisezimmern etc im STIL „MIZZ MARPLE“ weiter ????!!!! GOOOOOD LOOOORD!!)! So, jetzt habe ich genug erzählt. Mehr darf und möchte ich noch nicht verraten.

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

DIE KATZE

Musik: Keren Ann - Ailleurs (was auch immer das Lied bedeuten mag)

DIE SCHRIFTSTELLERIN

Und ein Glöckchen für MIZZ MARPLE. Musik: Jerry Lewis - The Typewriter

ANALYTICAT ADVENT

Lachsherzchen für Lieblingskatzen von Lappland bis Luxemburg. LOVE FOR AN ANGEL! M.M. T. F. A.

DIE QUADRATUR DER KUGEL

ADVENT ADVENT mit MIZZ MARPLE - The Fabulous AnalytiCat.

TUPFEN ZUM TRÄUMEN

PHOTO: "MIZZ MARPLES Shopper", ND

 

MUSIK: Radiohead - Daydreaming

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MIZZ MARPLE LIEBT RUNDE FORMEN, ALS AUCH ECKEN UND KANTEN MIT CHARAKTER.

 

 

 

 

 

MONSIEUR

YVES SAINT LAURENT. Paris, Saint Catherine 1994. Die Verzieherin trägt ein eigenes Design.               Photo: Archiv ND

TEA FOR TWO (OHNE EULENKEKSE)

Photo: „Schöner nähen mit MIZZ MARPLE“, ND

 

Ob beim Schreiben, Fotografieren oder beim Design von Kunststücken für Lieblingstiere bis ans Ende des Universums (oder auch bei dessen gewissenhafter Umsetzung) – wenn die Verzieherin und ich  kreativ tätig werden, herrschen gleichzeititg Chaos und Disziplin. Soll heißen: Die kreative Unordnung um uns herum wird mit disziplinierten, meist mit Musik untermalten Arbeitsschritten und – viel wichtiger – mit regelmäßigen Pausen kompensiert. Dabei halten wir relative Pünktlichkeit ein. Neulich beim Nähen der Limited Edition Nikolosäckchen etwa, habe ich nicht nur inspiriert, das Einfädeln der Nähseide kontrolliert, oder mit halb ausgefahrenen Krallen den von der anderen Seite des Tisches herunterhängenden Stoff gerade gerückt. ICH HABE SOGAR MITGENÄHT! Und das ging so: Ich bin einfach mehrmals, wie ein Glitzer-Flummiball hin und her springend, auf das Pedal der Nähmaschine gehüpft.... MEEEOOOUWWWW - das Gekreische und das Gesicht der Verzieherin hätte ich aufnehmen sollen !!!!!!! Was wir dieses Jahr während der Kreation von MIZZ MARPLES CHRISTMAS COLLECTION, die die Verzieherin auch höchst persönlich umgesetzt hat, hören? Nun – da wir uns  von YVES SAINT LAURENT haben inspirieren lassen, gönnen wir uns meist auch jenen Ohrenschmaus, den die Verzieherin seinerzeit in Paris gehört hat. Und: Während der gesamten Schaffensphase trägt sie „irgendwas“ kunterbunt zusammengewürfelt (manchmal ist sie vor lauter Begeisterung so müde, dass sie darin einfach einnickt), darüber hinaus duftet sie nach Rosenwasser oder nach ihrem Lieblingsduft „Fleur Osmanthus“.

Designen verbraucht viel Energie, weshalb sie sich in Phasen wie diesen vorwiegend vom Muntermacher Hirse oder Müslijoghurt mit Ingwer-Minze-Tee, als auch täglich von Lieblingsspaghetti (BARILLA) mit viel Knoblauch und Butter ernährt. Das geht ziemlich schnell, spendet Energie und unterstützt das Durchhaltevermögen. Darüber hinaus umgeben wir uns mit Farben, die uns erfreuen und der Seele gut tun.

 

KOMBINIERE!

Je harmonischer die Arbeitsatmosphäre ist,  desto wirkungsvoller ist auch das Ergebnis. Und da kann es auch durchaus vorkommen, dass so manche Emotion elegant mit in welches Werk auch immer einfließt. Die Verzieherin erinnert mich in dieser Hinsicht irgendwie ein bisschen an den Schriftsteller Alexandre Dumas (Nicht im Entferntesten möchte ich sie vergleichen!!!!!!), der der Legende und der Überlieferungen nach derart mit den Charakteren seiner Werke mit-lebte, dass er während des Schreibens, je nach Stimmung, die gesamte Tonleiter der Emotionen erlebte: Ich stelle mir Lachanfälle vor, bis der Bauch wehtut bis hin zu intensiven Heulkrämpfen verbunden mit dem in seiner Gesamtheit existierenden Weltschmerz. Mindestens.

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

MIZZ MARPLES CHRISTMAS I

MIZZ MARPLES CHRISTMAS II

A BREATH OF FRESH AIR

MUSIK: THE KOOKS - HAPPY (oder so ähnlich)

CHILDHOOD MEMORIES

APROPOS DESIGN: DAS ALLERALLERALLERERSTE HANDGENÄHTE STÜCK IM LEBEN DER VERZIEHERIN ALS DREIKÄSEHOCH, WAR EIN "BIMBULLI" NACH EINER ANLEITUNG WIE ES IM BUCHE STEHT UND MIT HILFE DER LIEBEN MOM. MUSIK: TCHAIKOVSKY - LENSKY'S ARIA (EUGEN ONEGIN) ...weil es gerade so schön ist ! LOVE FOR AN ANGEL! MIZZ MARPLE - The Fabulous AnalytiCat

JUHUUUUUUUUUU !!!!!!!!!!!!!!!!!

Sooo viel Arbeit. Und das für mich allein...ich kann es kaum glauben. Der kleine Teddybär mit dem goldenen Herzen und seine Freundin, die alte Malerstaffelei, die derzeit Christo & Jeanne-Claude zitierend ihr Dasein fristet, begleiten die Verzieherin übrigens schon seit ihrer Kindheit und durften dank mehrfacher Umzüge ein kleines bisschen von der Welt sehen. International educated eben. Musik: Julie Andrews - Greatest Christmas Songs. LOVE FOR AN ANGEL! MIZZ MARPLE - The Fabulous AnalytiCat

EN PLEIN TRAVAIL

...VON FRÜH BIS SPÄT. WÄHREND DIE VERZIEHERIN IHRE GELIEBTE "BERNINA 1090", DIE SIE SICH VOR RUND 24 JAHREN MÜHSAM NEBEN DEM STUDIUM ERARBEITETE, ANGEWORFEN HAT, UM FRÖHLICH "SINGEND" (ZU BEBE - Y. (SO HEISST DAS ALBUM)) SÄCKCHEN FÜR SÄCKCHEN FÜR MEINEN DIESJÄHRIGEN ADVENTSKALENDER ZU ZAUBERN, HABE ICH ES MIR IN EINEM PATRICK COX - SCHUHKARTON BEQUEM GEMACHT, TUE SO, ALS WÜRDE ICH NICHTS DAVON MITBEKOMMEN UND TRÄUME VON ...SAG' ICH NICHT!!! DER SCHÖNE PINKE BLÜMCHENSTOFF STAMMT ÜBRIGENS AUS MOMS ATELIER, DIE NÄHSEIDE AUS PARIS (AUS DER ZEIT BEI YSL) UNDSOWEITER. DIE DETAILS: RÖMISCHE ZIFFERN UND KORDELN IN ANTIKGOLD, DIE MIT KREUZKNOTEN GESCHLOSSEN WERDEN. BIN GESPANNT, WORAUF SIE DAS GESAMTWUNDERWERK BEFESTIGEN WIRD...                         LOVE FOR AN ANGEL! MIZZ MARPLE - THE FABULOUS ANALYTICAT

VON MICKEYMODE UND ANDEREN MÄUSEN

Photo: „Humpty & Dumpty an Käseschnecke“, ND

Musik: Keren Ann – Jardin D’Hiver

 

Eigentlich bin ich ja so etwas wie Trendundsoweitermuffel – bäääähhhhh! Aber das folgende lässt selbst mich nicht kalt: Während ganz Paris gerade von der très schicken, originell-eleganten Modekooperation von LOUIS VUITTON X GRACE CODDINGTON träumt (dieser FISCHERHUT.....und erst der Seidenpyjama !!!!!!), deren edle Kollektionserzeugnisse diesmal mit Illustrationen von den geliebten Haustieren der vielseitigen Katzenliebhaberin und Künstlerin (auch der Hund Nicolas Ghesquières ist verewigt (das ist der CD bei LV)) bedruckt sind, freue ich mich wie klein Mäusekönig auf HUMPTY & DUMPTY - meine neuen Freunde und Herzensspielsachen, die die Verzieherin gerade mitgebracht hat. Juhu. Das Innenfutter der feinen Ledertaschen der anfangs erwähnten Kollektion soll übrigens – der medialen Überlieferung nach – ebenfalls mit MÄUSEN bedruckt sein. Aber es geht noch weiter: Die Verzieherin piepste regelrecht vor lauter Verzückung, als sie durch Zufall die über und über mit Mickeymouseköpfen bedruckte Herrenjeansjacke von LEVIS während eines digitalen Streifzugs entdeckte, die übrigens ganz hervorragend zu einem langen Strickkleid in Yves Klein – Blau aussehen würde. Dazu würde sie dann, wie ich sie kenne, wohl den pinken Lippenstiftklassiker von YSL auftragen. Wie die aufmerksame Leserin und der interessierte Leser vielleicht wissen, mag sie ja Minnie - & Mickeysachen dieser Art.

 

KOMBINIERE!

Ich stelle mir vor, dass Kleidung „mit Humor“ zu tragen sich für den Menschen ähnlich anfühlen muss, als würde man auf eine Faschingsparty oder auf ein Pyjamafest gehen. Man fühlt sich befreit. Und hat ergo vielleicht auch ein bißchen mehr Freude.

Das war’s dann auch für heute. Jetzt bin ich müde und gehe in mein Katzenbadezimmer „Zähne putzen“. Bonne nuit !

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

TEST.TEST.TEST

Photo: „Das Gelbe vom Ei“, ND

Musik: Sigur Rós – Agaetis Byrjun

 

Jaaaa, die Verzieherin und ihre Vielzahl an Projekten, die sie parallel bearbeitet, gerecht aufgeteilt mit derselben Energie. An erster Stelle steht natürlich das – ACHTUNG: GEHEIM - Kochbuch „MIZZ MARPLES DELICIOUS DISHES“ (all rights reserved); wir befinden uns gerade mitten in der Entwicklung der Speisen und vor allem der Kombination der Gerichte für Mensch und für Tier, als auch der ersten Testfotos. I love it !!!!!! Gerade weil auch ich in den Genuss komme, verschiedene Düfte zu schnuppern und intensiv Speisen zu testen und mich, ziemlich direkt und frei von der Leber weg, mitteilen zu dürfen, im Sinne von: Ob es mir schmeckt! Wie zum Beispiel heute Mittag. Da der Kühlschrank so gut wie leer war, „sie“ aber spontan eine Speise testfotografieren wollte, mussten wir improvisieren (das Ergebnis ist auf Instagram zu sehen). Wir hatten Glück: Crêpes au citron gehen .... meistens! Genauso wie Pasta. Mein Katzen-Pendant dazu waren schlicht hart gekochte Eier, respektive Eidotter -  die liiiiiiieebe ich ! Jedesmal wenn ich auch nur an Eidotter denke, hüpfe ich wie von Sinnen karussellartig um die Verzieherin herum; wenn ich dann wirklich eines bekomme (genau, pro Woche bitte maximal eines...für das Foto heute kochte sie ausnahmsweise gleich drei), kann ich mich kaum zurückhalten vor lauter Freude (heute sprang ich sogar mitten auf die Arbeitsplatte –  ...gooooood Lord, da war sie beleidigt!). Aber auch nur begrenzt – denn die Musik, die im Radio lief war viel zu gut um schlechte Laune zu verbreiten. Wir haben sooooo viel Freude beim kochen und experimentieren ... das ist GOLD WERT – weil es logischerweise noch mehr verbindet, als „nur“ miteinander zu speisen (wie schon seit langem wissenschaftlich erwiesen ist).

 

 

KOMBINIERE!

Jemand aus ihrem engeren Bekanntenkreis hat die Verzieherin – testhalber – gefragt, warum ausgerechnet sie dazu befähigt sein sollte, dieses Buch zu verfassen. Ich bin zwar stets loyal, versuche aber in diesem Fall, möglichst objektiv eine Antwort zu finden. Ich denke, es ist in erster Linie das Herzblut, die ausgeprägte Intuition und die absolute Leidenschaft, die sie zu entwickeln in der Lage ist, wenn sie hundertprozentig von etwas überzeugt ist. Darüber hinaus ist sie ziemlich geduldig, ausdauernd und gewissenhaft. Außerdem interessiert sie sich seit vielen Jahren für alles, was das Leben angenehm macht, frei nach dem Motto: „Eine vergnügter Geist wohnt gerne in einem wohl geschätzten Körper“. Dass sie sich bei der Auswahl der Nahrungsmittel beraten lässt, habe ich - glaube ich - bereits erwähnt. Und: Darüber hinaus kann sie ja auch dann und wann einen Blick in ihr schlaues, türkisfarbenes NATASCHA-NACHSCHLAGEWERK werfen, welches sie vor exakt  vierzehn Jahren angelegt und größtenteils getestet hat und in dem sie alles mögliche sammelt, zum Thema: GEIST & KÖRPER. Sprich: Wirkung der Farben, Energiezentren des Menschen, Blumensprache, Essen nach Farben, Wirkung der Nahrungsmittel etc.

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

PARIS CALLING

HERZLICHEN DANK AN FRAU LIDIA & DAS TEAM ALEXANDRE DE PARIS !

Musik: STÉPHANIE DE MONACO - OURAGON

 

Wenn die  Verzieherin ein sehnsuchtsvolles Ziehen im Herzen spürt, hat dies in 479% der Fälle mit Frankreich zu tun. Selbstredend. Das hat sie wohl von den Großeltern. Und wenn dieses Gefühl ganz akut wird, isst sie erstmal „irgendwas“ mit französischer Meersalzbutter (am liebsten die „Président“). Oder sie hört Radio Nova. Oder geht schlicht windowshoppen – natürlich möglichst in Geschäfte, die auch französische Marken führen. Zu ihren absoluten Lieblingsläden zählt – surprise surprise - ALEXANDRE DE PARIS. Irgendwie muss man ja seine spirituellen „Fühler“ bändigen, aber dann bitte mit Stil, und zwar von schräg bis elegant. Warum das so ist? Ich kann es nur erahnen: Es sind die größenteils in liebevoller Handarbeit gefertigten Glitzer- und Blümchenreifen fürs seiden Haar, präsentiert von feinfühligen Mitarbeitern von Welt, die auf jung und erfahren, große und kleine Portemonnaies mit der gleichen selbstverständlichen Freundlichkeit eingehen. Genauso respektvoll wird man empfangen, wenn man selbst in zerissenen Jeanshosen (trägt man das etwa jetzt so???) die CHANEL Boutique in Monte Carlo betritt, habe ich mir berichten lassen. Neulich war sie auf einer ihrer Touren wieder einmal derart inspiriert, dass sie sogleich die Kamera zücken musste. Der Grund: Plötzlich war ihr, als hätte sie vor ihrem geistigen Auge die Reinkarnation der „PRIMADONNA ASSOLUTA“ gesehen (für Opernlaien: Das ist die CALLAS !). Das Resultat des Spontan-Shootings ist übrigens auf nataschadimitrov.com zu sehen. Jedenfalls hatte sie für den des Rest Tages nur noch ihr Foto im Kopf und war kaum ansprechbar.  Zumindest habe ich sie gerade noch daran erinnern können, genug Wasser zu trinken und Obst zu essen. Ich habe da so meine ganz eigene „MIZZ MARPLE-ART“, siehe Instagram (ok ok - spätestens heute Abend.....).

 

 

KOMBINIERE!

Die ganze Welt ist überall. Und überall ist die Welt. Und wenn es einmal nicht so sein sollte, muss man nur ganz genau hinsehen.

 

PS Und wo wir schon dabei sind: Habe ich erwähnt, dass MIZZ MARPLE – The Fabulous AnalytiCat auf der EXPOZOO PARIS im Januar 2019 ausstellen wird ??? YIPPPIEEHHHH!!!!!!!!!!

Wir freuen uns auf Sie !!!!

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

MA CHOUCROUTE ? MIZZ MAAARPLE NOOO !!! NOT.THIS.PHOTO !

MUSIK: SMITH WESTERNS - WEEKEND

WIR SPIELEN RAPUNZEL (DAZU SINGT "SIE" IMMER LIEDER VON MIREILLE MATHIEU)

MUSIK: DIIV - OSHIN

MIZZ MARPLES GROSSPUTZ. ODER: WIE MAN AUS EINER SCHWÄCHE EINE STÄRKE MACHT.

Photo: „ONE OF A KIND“, ND

 

...erschienen im Zuge des Blogeintrags vom 04. September 2015 auf nataschadimitrov.com (falls es jemanden interessieren sollte)

 

Musik: DANKE FÜR DIESEN GUTEN MORGEN (ganz genau - das Kirchenlied, welches ich anno dazumal lernen durfte)

 

 

WARUM es derzeit bei uns aussieht, als hätte ein bunter Orkan alles wild durcheinander gewirbelt?! Die Verzieherin schwebt seit Wochen auf Wolke siebzehn (ich darf aber nicht sagen warum) ! HALLO ICH BIN AUCH NOCH DA – HAA - HAAAAA !!!!! WAS AUCH IMMER DIE ZUKUNFT BRINGEN MAG - ICH FINDE ES IST AN DER ZEIT, SICH (WIEDER EINMAL) ORDENTLICH ZU BEDANKEN (elegant die Hand reichen, in die Augen schauen und gepflegt BITTE und DANKE sagen – an dieser Stelle vorab DANKE an MAMA PAPA (ladies first) !!!!!!!).

Der Grund: Die Ideen der Verzieherin, begleitet von meiner Wenigkeit, scheinen derzeit ziemlich zu fruchten. Huibuhhh ! Und zwar derart, so dass die Positivität und unser Optimismus das Gute auf diesem Planeten kräftigen und es immer mehr zu verbreiten scheint. Ganz hervorragend. Dann haben wir ja erreicht, was wir wollten (schüttel und lach’ ins – GOTT SEI DANK - nicht vorhandene Damenschnurrbärtchen) !!!!

So. Nochmals von vorne: Hiermit  verneigen wir uns in Ehrfurcht vor folgenden Inspirationsquellen für die Vergangenheit, das Jetzt und alles Gute, was uns die Zukunft noch bringen wird:

 

FAMILIE -  DANKE für die LIEBE und frühkindliche Sachertortenbackerlebnisse, als auch eine optimistische, weltoffene und sehr wertvolle Erziehung mit Herz, die die Augen spielerisch für wahre Werte öffnete (und es natürlich immer noch tut – man lernt nie aus) -  garniert mit einer Menge HUMOR ! Ah ja: Und natürlich die künstlerisch und feinsinnig ausgewählte, vielfältige Inspiration in Form von Musik, Büchern, Reisen in bedürftige und reiche Länder (z.B. Weltliteratur als auch Augenzwinkerndes à la „Marie Kondo – Magic Cleaning“), welche sehr geprägt hat undsoweiter.

 

FREUNDE – Schönheiten aus aller Welt, DIE UNSER TIEFES URVERTRAUEN UND UNSEREN GLAUBEN anhand ihres Glaubens kräftigen und unglaublich bereichern. Und dafür, dass sie selbst unsere Schwächen akzeptieren und uns ebenfalls (frei nach Erich Fried) in Ruhe (wachsen) lassen – aber da sind, wenn man sie dringend braucht. Das gibt noch mehr Kraft !!! Juhu.

 

„FREUNDE“ & FEINDE (huch, gibt es die auch?????) – Diese entzückenden Schimpftiraden,  süßen Kopierversuche und ....  ja sonst noch was? IHR zollt unserem Credo damit einen ganz speziellen Respekt und Aufmerksamkeit und dies motiviert uns ...... auch. Deswegen mögen wir Euch ganz besonders gern (jeder hat doch irgendwo auch etwas Positives an sich).

 

 

KOMBINIERE!

Am Anfang ist der Mensch, die Tierwelt und die Natur im allgemeinen, welche uns inspirieren. Die Urkraft „allerdings“ (wie ich dieses Wort liebe) kommt von Innen, sprich: VOM GLAUBEN, alles schaffen zu können, WENN wir daran glauben. Punkt.

SO. UND JETZT MISTEN WIR AUS – tatarataaaaaaaaaaaaaaaa !!!!!

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

D.O.N.T TOUUUUUCCCHHHHHH !!!!!!!!!

Die geliebte Verzieherin glaubt ernsthaft, mich zum Aufräumen meiner Spieltierchen bewegen zu können, wenn sie mir eine Teddybär-Aufräumbox, die in Wirklichkeit ein Necessaire ist, vor die Nase stellt. Hallooo!! Ich bin immer noch eine KATZE !!!!!!!! Wäre ja noch schöner. Apropos: Die schöne Schnuffeldecke ist beidseitig verwendbar! Die Stoffe stammen aus Wien und New York City (falls das irgendjemanden interessieren sollte). MUSIK: Mahler: Adagietto Symphony 5 - Karajan. LOVE FOR AN ANGEL ! undsoweiter.

CAFÉ BRÄUNERHOF

COPYRIGHT PHOTO: XAVIER DE BASCHER

IM UNIVERSELLEN SINNE. undsoweiter.

Photo: „NANU WAS IST DENN DA LOS ??? OJEDERL – sie scheint mal wieder so etwas wie eine „Vision“ zu haben ...“ gez. MIZZ MARPLE

 

CAPE: Created with 100% LOVE by (OUR!!!!!!) MOM;

GLITZERSCHAL: MITBRINGSEL aus Paris, 1970er Jahre from GRANDMA.

 

MUSIK: Keren Ann & Benjamin Biolay – Décrocher les étoiles (SEIT DREIEINHALB TAGEN  -  AUF SCHRITT UND TRITT...... AAAAAHHHHHHHHHHHHHHHH !!!!!!!!!)

 

 

Vorgestern bog sich die Verzieherin vor lachen! Das tut sie übrigens oft, etwa wenn sie den schrägen Instagram-Account von OLYMPIA LE-TAN inspiziert. Diesmal zeigte er unsere geliebte MICKEY MOUSE, die Hälfte der eigenen Kleidung zerschneidend und mit WINNIE THE POOH teilend – wohl eine entzückende Hommage an den Hl. MARTIN.

Dazu fällt mir natürlich gleich wieder ein kleiner Schwank aus dem Teenagerleben der Verzieherin ein ... Wussten Sie , dass sie tatsächlich einmal (sie war wohl gerade 15 oder 16 Jahre alt), gemeinsam mit ihrem Islandpony „BLEIKUR“ an der Spitze des Kinder-Laternenumzugs reiten und den HEILIGEN MARTIN spielen durfte? Davor hyperventilierte sie fast vor lauter Aufregung: Was, wenn das Pferd – ebenfalls vor von ihr übertragener Aufregung - durchgehen würde? Was, wenn ihr beim Zerteilen des Mantels das Schwert aus der Hand fallen würde und sie dann feuerrot anliefe ?? Und jetzt das HORRORSZENARIO schlechthin: Was, wenn das Pferd einfach mittendrin stehenbleiben, den gesamten Umzug aufhalten und seine Notdurft verrichten würde??? ERDE TU DICH AUF !!!!!!!!!! Natürlich passierte nichts von alldem – und so wurde auch dieser Laternenumzug zu einem prägendem Erlebnis.

 

Apropos TEILEN: Der gesunden Vollständigkeit halber möchte ich an dieser Stelle mit IHNEN teilen, WAS der erste Impuls zur Idee „MIZZ MARPLES DELICIOUS DISHES“ (All rights reserved) war. Wollen Sie es wissen????!!! WIRKLICH WAHR? Also gut.

HERE WE GO !

Vor circa 15 Sommern „rettete“ die Verzieherin wieder einmal jemanden. GOOD LORD!!! Wie immer hasst sie es, wenn ich darüber auch nur ein Wort verliere, weil sie das ziemlich peinlich findet, WEIL EIGENLOB STINKT UND HILFE – soweit es einem möglich ist - SELBSTVERSTÄNDLICH SEIN SOLLTE, aber das ist mir jetzt einmal SCHNUPS !!!!! (Ich fange ja nicht an, etwa davon zu erzählen, wie sie einst aus heiterem Himmel und voller Begeisterung in Eigeninitiative innerhalb von drei Stunden eine kleine Unsumme eingesammelt hatte um wärmende Decken zu kaufen und an eine Initiative spenden zu können – BITTE GLEICH WIEDER VERGESSEN!!).

Also: Damals im Urlaub handelte es sich um drei kleine HUNDEWELPEN, die sie spontan bei sich aufgenommen hatte, um gleich am nächsten Morgen einen Tierarzt zu konsultieren, damit vor allem von Seiten der Gesundheit geholfen wurde alles seine Richtigkeit hatte. Auf ihre Frage hin, was sie den Kleinen, eigentlich etwas zu jungen Tieren denn füttern solle, sagte dieser: „Ich gebe meinen Tieren das, was ich auch esse.“ Nun gut, sie selbst hatte ihren Dalmatiner MAX auch immer wieder zusätzlich zum Hundefutter mit speziell gekochter Kost verwöhnt (vor allem mit Eiern und Karotten – das liebte er !). Und hatte auch in vielen anderen Ländern beobachten können, wie feine Seelen ihre Haustiere von Herzen mit gekochtem speisten. Dennoch: Dieses eine Erlebnis verbunden mit den drei hilflosen Welpen hatte sie so sehr geprägt, dass sie noch viele Jahre immer wieder daran zurück hatte denken müssen. Ob sie wollte oder nicht.

 

KOMBINIERE!

PRÄGENDE ERLEBNISSE EBNEN (NEUE?) WEGE UND KÖNNEN EBENSO DIE BASIS FÜR WERTVOLLE KREATIVITÄT SCHAFFEN !

Was soll ich sagen? Weit über ein ganzes Jahrzehnt ist seither vergangen, das Eine ergab das Andere und nun sind die Verzieherin und ich – finally - bereit für den START unseres schönen, allumfassenden „SPEISEN IM PARTNERLOOK“ - Allround-Projekts „MIZZ MARPLES DELICIOUS DISHES“ (All Rights reserved). Wir haben sogar eine wertvolle Tierarztpraxis gefunden, die beratend hinter unserem Projekt steht. MEEEOOOUUUWWWWWW !!!!!!!!!!

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

Wir spielen "MAN RAY"

LOVE FOR AN ANGEL! MM - The Fabulous AnalytiCat. PS Lila CAPE in Fischgrät Optik created with love by MOM ! Musik: Coeur de Pirate - Saint-Laurent

HERZ

Copyright Zeichnung: TATIANA KINDLER. Auch Auftragsarbeiten. Tierarztpraxis KINDLER, 1030 Wien.

SEELE

"MIZZ MARPLES DELICIOUS DISHES" loves! Entdeckt im ATELIER DANIELA WITTMANN, Wien (auch Auftragsarbeiten).

Teaser I: "MIZZ MARPLES DELICIOUS DISHES" - SET-DESIGN

Set-Styling by ND for our short Minute Video, filmed by LASITA in probably one of the smallest kitchens in town. OLD Irish Linen Curtain: Grandma. WE HAD A LOT OF FUN !!!

Teaser II: "MIZZ MARPLES DELICIOUS DISHES" - The Fabulous CARROT SOUP

Fabulous Minute Video demnächst auf Instagram. Camera & Editing: LASITA, 10 years old (!); Set-Design & Styling: ND; IDEA & CONCEPT: Natascha Dimitrov (while looking for a book publisher...) THANKS TO: De Chotke and bestofportugal.at for this stunning ceramic.

"SCHLAGERMUSIK????? SEIT WANN HÖREN WIR 587MAL HINTEREINANDER SCHLAGER ?????!!!!! "

MUSIK: NATASHA SASS - WENN ICH SCHLAF (seit 07.14 UHR in Dauerschleife)

FROM VENICE WITH LOVE

Thank you for the wonderful photo, ILDI D. !!!    MUSIK: RONDO VENEZIANO

NAME OF THE DAY: DREAMY BEAMIE BOO

Musik: Cheb Khaled, Faudel & Rachid Taha - 1,2,3 Soleils

MIZZ MARPLES BUCHSTABENSUPPE DELUXE

MUSIK: KAREN O & THE KIDS - ALL IS LOVE

DEDICATED TO

Tuschzeichnung O.T. by Artist S.W.

DOTS ??!!! SCHON WIIIIEEEDER ...

LOVE FOR AN ANGEL ! MM - T. F. A.

HEAR IT

Photo: „GLASKLAR“, ND

 

Hat die Verzieherin gar zuviel des köstlichen Vanilleeis bei DEM Eissalon am Wiener Schwedenplatz „genascht“ (Sie ahnen es: Ich liebe dieses Wort.) ??? Hier „duftet“ es bereits nach bis auf den Topfgrund verkochtem Teewasser (??) - und sie schaut von ihren Büchern über Hermetik nicht einmal auf.... Tsa tse tsi tso tsu ! Ich habe übrigens ein neues Spiel erfunden; es heißt Fang das mausgraue Zeichenmappe-Gummiband und geht so: Ich lasse dieses mit Hilfe der Pfote und meiner „auf Halbmast“ ausgefahrenen Krallen immer lauter werdend rhythmisch schnalzen – als würde ich auf einem exotischen Zupfmusikinstrument spielen und ich muss sagen: DAS.MACHT.SPASS!!!!

Apropos Rhythmus: Derzeit tanzen wir jeden Morgen zu DIIV und A.R. RAHMAN, nachdem wir NAJMA – PUKAR, als auch KEREN ANN & BENJAMIN BIOLAY – DÉCROCHER LES ÉTOILES hörend Tee mit Milch (ich natürlich NICHT) getrunken haben. Danach folgt die ausgiebige Katzenwäsche, welche in ein hingebungsvolles Pflegeritual meinerseits mündet, während „sie“ völlig befreit walken geht, was eine perfekte Basis für kreative Gedankenarbeit aller Art darstellt. So, genug für heute – TUN SIE SICH UND DER WELT GUTES ! Ich bin ja sehr froh, wieder meine Stimme gefunden zu haben.....ob des unermüdlichen Einsatzes UNSERER Ventilatoren in allen Größen und Ausführungen krächzten wir letztens nämlich um die Wette...

 

 

KOMBINIERE!

Wie innen so außen und wie unten so oben. Dem habe ich aktuell nichts hinzuzufügen.

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

OMGGGGGGGG !!!!!

Musik: DIIV - Is The Is Are (Album - whatever it means); Mile Me Deaf - "Sie wünschen wir posten"

DOC MARPLE !

MUSIK: ROCCO GRANATA - MARINA; SOUNDTRACK "MADAME MALLORY UND DER DUFT VON CURRY"; ELVIS PRESLEY - CAN'T HELP FALLING IN LOVE; IYER SISTERS - ASHAI MUGAM; THE CURE - OUT OF THIS WORLD

UNTITLED

Herzlichen Dank an ANDREA !

THE FABULOUS CROCHET FACTORY

WORK IN PROGRESS

...FOR LECKERLI, EDELSTEINE AND OTHER BEAUTIFUL THINGS. 100% HANDCRAFTED WITH LOVE BY "DIE VERZIEHERIN" HERSELF. BY THE WAY: THIS IS ONE OF THE MANY THINGS SHE LEARNED IN HER CHILDHOOD FROM MOM... 

VON DER WEISHEIT DES GLÜCKS

Photo: „DIE VERZIEHERIN MIT SCHMINKE“, ND

 

...so sieht die Verzieherin übrigens aus, wenn sie während einer Pyjamaparty in Paris über einem Test aus Harvard brütet (fragen Sie mich jetzt bloß nicht warum!). Ihr nostalgisches Großmutter-Nachthemd, kombiniert mit dem lustigen Matrosen-Shirt hatte sie übrigens eigens für diesen Anlass auf dem Flohmarkt Porte de Clignancourt erstanden.

 

 

KOMBINIERE!

Richtig geraten. Wie die werte Leserschaft bereits erahnen kann, befinden wir uns wieder einmal in einem äußerst kreativen Prozeß, hören mindestens 59437596hoch18 mal am Tag das Lied „I DON’T KNOW“ von PAUL MCCARTNEY („sie“ will das so) und darüber hinaus achte ich darauf, dass die Verzieherin genügend frisches Obst und Gemüse zu sich nimmt, viele Pausen einlegt, um an die frische Luft zu gehen und – manchmal erzähle ich schlicht einen Witz und ziehe dabei Grimassen wie Louis de Funès...

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

PREMIERE: MIZZ MARPLES "THE VETERINARY COLLECTION"

Photo: „100% INSPIRATION - FROM LONDON WITH LOVE“, ND

 

Dieses harmonische Kunstwerk, das unser aller Auge erfreut, hat der Herr Papa der Verzieherin im Jahre 1970 bei einem überaus freundlichen Maler erstanden, dem er einst zufällig vor dem wunderbaren HYDE PARK in London begegnet ist (das war weit vor unserer Zeit) ... jener ist vor allem rund um die supertrouper Winter Wonderland - Weihnachtszeit äußerst zu empfehlen (der Hyde Park, meine ich) !! Wir lieben dieses Bild so sehr, dass es uns sogleich stilistisch zu einem neuen Traum, als auch zu unserem ersten Brainstorming für eine brandneue AnalytiCat Linie inspiriert hat: Ein speziell zugeschnittenes, von uns entwickeltes Konzept einer allumfassenden, sogenannten CLINIC COLLECTION (Arbeitstitel !) rund um die TIERARZTPRAXIS DES VERTRAUENS.

DU LIEBER HIMMEL! WARUM IST UNS DAS NICHT SCHON VIEL FRÜHER EINGEFALLEN ?? Das lag ja nun wirklich auf der Hand!! Es könnte mit Tierkurzgeschichten und Lampen für das Wartezimmer beginnen, über das Design der Wasserschüsseln, Aufbewahrungsbehälter der Leckerli oder Mousepads, bis hin zur Bekleidung der „Götter in Weiß“ und NATÜRLICH: DIE kleine Tier – Hausapotheke zum mitnehmen. Wir überlegen genau, ob wir unsere Zeit und unsere Energie investieren wollen.... dann aber sind wir FEUER UND FLAMME und spüren einen unbändigen TATENDRANG ! Da wird dann stundenlang skizziert, gescribbelt, analysiert und Material zusammentragen, als hätte der Tag kein Ende....

 

PS ÜBRIGENS: Und wie es das Schicksal will, ist aktuell, wie man im Internet erfahren kann, im HYDE PARK in London die pyramidenartige Skulptur „THE MASTABA“ des bulgarisch-amerikanischen Künstlers Christo zu bestaunen, die aus farbenfroh bemalten Ölfässern besteht (er und seine verstorbene Ehefrau Jeanne-Claude haben sogar am gleichen Tag Geburtstag: Am 13. Juni 1935 !!). Noch ein Grund mehr.....

 

KOMBINIERE!

Was mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Entwicklung dieser feinsinnigen TIERARZT -Kollektion sehr hilfreich sein kann, ist mitunter die Tatsache, dass die Verzieherin das Glück hatte, ein kleines bisschen von der Welt, ihren Menschen und ihren Tieren gesehen zu haben und somit ihren persönlichen Geschmack anhand wertvoller Eindrücke schulen konnte und auf diese Art und Weise kostbare Lebenserfahrung gewonnen hat. Und überhaupt: ICH BIN JA SCHLIESSLICH AUCH NOCH DAAAA !

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

OH NOOOO !! GEHT DAS SCHON WIEDER LOOOOS !!!

Photo: „HERZ - IDEEN“, ND

 

Good Lord!! Ich weiß wirklich nicht, was ich mit der Verzieherin machen soll. Ein pinkes Post-it jagt das nächste, beschriftet mit unserem ersten höchst analytischen, tiefenpsychologisch durchdachten Brainstorming für MIZZ MARPLES FABULOUS „ THE VETERINARY COLLECTION“ (siehe oben). Überall. Mich deucht, der Auslöser hierfür ist, dass sie derzeit gar nicht mehr aufhört, sich köstlich zu amüsieren. Im wahrsten Wortsinn und jede Minute. Das ging sogar soweit, dass sie heute Morgen, nachdem sie ein kultverdächtiges, an manchen Stellen gar unfreiwillig (??) komisches Video im Internet (NEIN – nicht nur jenes mit Paul McCartney) entdeckt hatte (zumindest wirkte es so auf sie), tatsächlich und faulerweise einfach im Micky Mouse-Pyjama-T-Shirt, mit ungekämmtem Haar und mit Resttränen des Lachens, Melone und Milch einkaufen gehen wollte - in der Hoffnung, dass zu dieser frühen Stunde eh noch nicht so viel los sein werde. Falls es irgend jemanden interessiert: In diesem Kurzfilm erklärte eine Filmwissenschaftstudentin (oder so ähnlich), warum sie seit zwei Jahren jeden Tag begeistert Sauerteigbrot selber backt und am liebsten ihre Zukunft nur noch damit verbringen möchte. Ein ernstes Thema, großartig aufbereitet! Aber es geht noch weiter: Kaum im Supermarkt angekommen, zog eine Armee grinsender Mandel-Disneyfiguren ihre Blicke auf sich, gefolgt von einer bunten Horde Fruchtdesserts mit so klingenden Namen wie „Tagtraum“, „Coeur De Fruits“, als auch einem Joghurt im Tupfenlook (halb Wien scheint gerade voller TUPFEN zu sein!!!) namens „Klara“ – genauso heißt ein Modell unserer - one and only - „MIZZ MARPLE Buchhüllen“... na sowas!!!!!! Als dann auch noch „ACHTUNG, ACHTUNG ! DIE GENUSS-POLIZEI BITTET UM IHRE MITHILFE...“ aus dem Lautsprecher tönte, während ihr Blick auf Aquarium-Seife und Märchenblubberbadesalz fiel, fühlte sie sich nahezu wie „ALICE IM TEST.TEST.TEST – KULINARIKWUNDERLAND“ und wartete sekündlich darauf, dem Geiste von Kurt Felix samt versteckter „VERSTEHEN SIE SPASS?“ – Kamera, natürlich in Begleitung von Paola, selbstredend !! - zu begegnen. Gekrönt wurde dieses unverhoffte Erlebnis übrigens von „Irgendwas mit Meerjungfrauen“ (für die Frau von heute!), „Glücks-Mannerschnitten“, „Sherlock Holmes Pralinen“ (im Ernst!) und abenteuerlichen KnabberEULEN !!! Selbst die Auslagen des Everyday - Bäckers ihres Vertrauens gaben sich heute besonders humorvoll, dank begeisterter „Guten Morgen!“ - und „Yeah!“ – Aufkleber.

Was sagt uns das? Wir wissen es nicht.

 

PS Seit gestern sparen wir übrigens auf eine Kult (schon wieder!!) - Suppenschüssel in Form einer überdimensional großen, knallorangenen (na ja, sooo knallig auch wieder nicht) Karotte aus Keramik. Bei unserem Karottensuppen-in-allen-Variationen-Konsum lohnt sich das!

 

 

KOMBINIERE!

KEIN KOMMENTAR – BEVOR ICH NICHT FRISCHES WIENER WASSER AUS MEINER GELIEBTEN FISCH-SCHÜSSEL (siehe „INSTA“ – so heißt das ja heutzutage) GETRUNKEN HABE !!!!!!!!!

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

YIPPPPPIIIEEEHHHH !!!!!!!

Nur noch ein paar mal schlafen, dann machen wir mir zu Ehren einen Ausflug ! Ich habe es ganz genau gehört, als die Verzieherin mit Andrea telefoniert hat. Wir fahren auf ein Schloss, in dem es sage und schreibe 800.000 (!!!) BÜCHER gibt... Ich freue mich!

LOVE MAKES THE WORLD GO ROUND

Photo: „BOBBY, das Katzengras und ich“, ND

 

Ich habe eine neue Freundin! Seit ein paar Wochen ungefähr (NEIN, es ist nicht der lustige Flamingo auf dem Foto - dieser erscheint erst etwas später im Text). Sie hört auf den Namen KIKI und zählt zur Familie der Amseln. Ich habe noch nie, N-I-E-M-A-L-S einen Vogel derart schön singen hören. Jeden Tag, ungefähr zur selben Zeit, klebe ich förmlich am Fenster und lausche dem fröhlichen Zwitscherkonzert, welches dieses zauberhafte Geschöpf lauthals darbietet und zwar GANZ EXKLUSIV, NUR FÜR MICH ALLEIN. Ich weiß nicht, warum.....plötzlich war sie da, von einer Sekunde auf die andere, einfach so. Ihr Gesang wirkt so unbeschwert und energiegeladen und dieses Gefühl überträgt sich auf mich. Und so weiter. Das passiert ganz automatisch.

 

Und: Ich hege den Verdacht, dass die Verzieherin KIKI und mich heimlich beobachtet hat. Und wie ich sie kenne, hat sie sich auch wieder intensive Gedanken darüber gemacht, wie sie mir eine Freude bereiten kann – ich habe wirklich GLÜCK !!!!!!! Jedenfalls stand sie spontan mit einer ÜBERRASCHUNG in der Tür. Tatarataaaaaaa - darf ich vorstellen: Das ist - passenderweise und ‚very british’ - BOBBY, der Flamingo Pingo. Noch ein schräger Vogel. Die Verzieherin hat ihn zufällig vor einem kleinen, gepflegten Blumenladen in der Löwengasse entdeckt, der nicht nur supersaftiges Herbe À Chat anbietet, sondern auch ansonsten ein Herz für Tiere zu haben scheint (gleich bei der Kassa steht nämlich eine herrlich altmodische Spendendose...). Und: BOBBY macht nicht nur noch bessere Laune; er wird hinkünftig auch nach bestem Wissen und Gewissen mein heißgeliebtes Katzengras im Auge behalten, wenn ich anderweitig beschäftigt bin....

 

KOMBINIERE!

MEINE WENIGKEIT hat sich Gedanken darüber gemacht, was es wohl bedeuten mag, wenn plötzlich eine Amsel in das Leben eines Menschen  - und einer MIZZ MARPLE – geflogen kommt (dazu muss man wissen, dass Amseln früher vorzugsweise im Wald gelebt haben). Die Recherche besagt: Im übertragenen Sinne und der Legende nach gilt die Amsel als wahrer Glücksbringer, die meist dann in Erscheinung tritt, wenn sich etwas Neues, Schönes anbahnt. Ergo symbolisiert meine Freundin KIKI also MUT, OFFENHEIT, ALS AUCH WERTVOLLE NEUE ERKENNTNISSE  - VERBUNDEN MIT DER FÄHIGKEIT, SICH DARAUF EINLASSEN ZU KÖNNEN. WOW!

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

CALCIUMCARBONAT

MUSIK: THE BEATLES - YELLOW SUBMARINE

5 DOLLAR - LUNCH DER WOCHE: FRIKADELLE "PRINZESSIN AUF DER ERBSE"

...mit Zucchiniblümchen & Co. MIZZ MARPLE und andere Lieblingskatzen der Welt bekommen natürlich gekochte (!) Frikadellen OHNE Zwiebel und Gewürze ! Ah ja, und etwas Reis statt Kartoffelscheiben. Getränk: Edelsteinwasser. Musik: A-HA.                  BON APPETIT !

AHOI !

NANA MOUSKOURI - GUTEN MORGEN SONNENSCHEIN

BEING A MOUSE

Photo: „MEIN Osterhase ... ist das Kunst oder ein Faschingskostüm??“, ND

 

Während hier gerade Corelli in Dauerschleife läuft und ich fast einschlafe vor lauter Glück, spiele ich Mäuschen und schaue zu, wie die Verzieherin verzweifelt ihr einziges Osterei sucht, um den wahrscheinlich winzigsten Osterstrauch (wo ist die Lupe ?!!) zwischen Wien und New York damit zu schmücken. Richtig gelesen. Mit exakt EINEM Ei! So will es das Konzept. Immerhin ist dieses barock anmutende Ei ziemlich üppig verziert: Mit bordeauxroten Bordüren, zarten Kordeln, viel Schnörkel, Glitzer-Gold-Elementen und passenden Schmuckperlen. Typisch für sie eben, soll heißen: Drama, Baby!

Und meine Wenigkeit hat soeben den 489. Namen bekommen: Moppel.

MOPPEL!!!!!!!!!!! „Stilvoller“ geht’s wirklich nicht. Ich glaube ernsthaft, dieser Mensch will mich pflanzen. Wenn nicht, packe ich auf der Stelle meine sieben Fischangeln und gehe! WOHIN AUCH IMMER. PAAAHHHH !!!!!!!

 

KOMBINIERE!

JETZT verstehe ich! Dahinter steckt ein System: Entweder viele schlichte Ostereier auf einem Haufen oder nur eines, das ein echter Blickfang ist, das also auch völlig überladen wirken kann. Je nach Geschmack eben. Der Mensch kann ganz schön kompliziert sein....

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

MEEEOUWWWW !!!

Photo: „BITTE! Ich habe AUCH noch etwas zu saaaageeeeen!!“, ND

 

(„Mängelexemplar der Woche“: Augenschmaus - Sammlung von ästhetischen Fotografien und Gemälden)

 

 

 

DIE KATZE LANDET ELEGANT AUF IHREN PFOTEN. NÄMLICH VORNEHMLICH.

MM

 

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

PS

Photo: „NOFRETETE“ , ND

 

Replik, Berlin, c. 1920er Jahre.

Fotografiert für den Blog auf millich-art.com.

 

 

Yabadouubiduuuhh! MIZZ MARPLE ist ganz ausser sich vor Freude. Der Grund: Die Pariser Modewoche ist gerade zu Ende gegangen und WAS war – surprise - auf den Schauen unter anderem für Herbst Winter 2018/2019 zu sehen ???????! Richtig. Häkelkleidung und PATCHWORK !!! Na sieh mal einer an. Mehr sage ich lieber nicht dazu .....

 

 

KOMBINIERE!

Patchwork in den verschiedensten Ausführungen erinnert nicht nur an Patchwork-Familien, Kinderopern oder an die lustige Strickdecke der Verzieherin aus den Kindheitstagen und darüber hinaus.

Der Klassiker der Textilkunst stellt vor allem eine uralte, traditionelle, überlieferte Handarbeitstechnik dar.  

KLEINER NACHTRAG ZUR VORWEIHNACHTLICHEN „ÜBERRASCHUNGS-KOLLEKTION“ für Lieblingstiere, NACH EINER IDEE DER VERZIEHERIN UND MEINER WENIGKEIT:

 

Der Legende und der Recherche nach wurde das erste historische textile Stück dieser Art in genau jenem Land gefertigt, in dem einst auch die gemeine KATZE als heilig galt und von früh bis spät rundum verwöhnt, gepflegt, vergöttert und verehrt wurde.

Und jetzt kommt die Million-Dollar-Preisfrage: VON WELCHEM KULTURKREIS SPRECHEN WIR?

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

HAUSTIERMESSE WIEN 2018: Team MIZZ MARPLE

PHOTO: "POLYPERSPEKTIVE" - Dank an KD !

 

Mitwirkende:

LINDA MARTIN, Kinderbuchautorin und Überraschungsgast

DOLLY & LADY MOLLY, die Vorführdamen

Die VERZIEHERIN

 

HERZLICHEN DANK AN ALLE !!!

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

TSCHIIIIII !

Photo: „Gestatten: Doc Marple“, ND

 

Nicht nur Helene Fischer war krank. Die Grippewelle machte auch vor der Verzieherin nicht halt. Jedenfalls hatte es „uns“ ziemlich erwischt - drei ganze Wochen lang das volle Programm! Als Hauskatze mit besten Manieren leide ich natürlich stets mit ihr – in guten wie in schlechten Zeiten eben. Also habe ich mir den Sessel von der Omi zurecht gerückt, es mir bequem gemacht und getan, was getan werden musste: Ich habe ihr, die beinahe in Selbstmitleid ertrunken ist, gut zugeredet, literweise Schlumpfsuppe, als auch Frisches gekocht, abwechselnd zu Schuberts wohltuendem „Forellenquintett“ geschnurrt oder zu wunderbar sphärischen Klängen, etwa von Daughter – Winter (Album: If You Leave) miaut. Und: Ihre Besserungsbriefe, sowie Märchen vorgelesen, beziehungsweise Ohrenschmaus-Hörbücher, sprich: die mit den angenehm klingenden Stimmen aufgelegt.

Sie müssen wissen: Die Verzieherin kann nämlich unter gewissen Umständen ein kleiner Hypochonder sein – schon aus Prinzip wird da aus einem Mini-Wehwehchen eine ganze Elefantenhorde gemacht. Vor Urzeiten und drei Sommern etwa, war sie felsenfest davon überzeugt, an Leukämie erkrankt zu sein, da sie für ihren Geschmack schon zu lange unnatürlich bläßlich im Gesicht gewirkt hatte. Was soll ich sagen?! Regelmäßig schlich sie sich ins Arbeitszimmer des Herrn Papa, um mögliche Symptome und zusätzliche Informationen zu recherchieren oder „Rote Listen“ zu studieren. Man kann ja nie wissen.

 

KOMBINIERE!

Ich bin nicht allein mit der Meinung, dass HUMOR die allerbeste Medizin für jede Lebenslage ist. Also beschloss ich, die Gute so oft wie möglich zum Lachen zu bringen. Keine leichte Aufgabe, was aber immer funktioniert: Ich trage wild mit den Pfoten gestikulierend eine Auswahl der kuriosesten Kommentare vor, welche man immer im Anschluss an die Artikel diverser Online-Medien findet (DANKE für die Zeit und Mühe, werte VerfasserInnen), oder auch besonders schräge Headlines aus der Tagespresse, mit dem Effekt, dass sie vor lauter Lachkrämpfen noch viel mehr hustet!

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

VON HERZEN

Photo: „Träumerei“, ND

 

 

EIN BESINNLICHES FEST.

 

GESUNDHEIT. LIEBE. GLÜCK. UND EINE PRISE DEMUT FÜR 2018.

 

MÖGEN IHRE WÜNSCHE IN ERFÜLLUNG GEHEN.

 

 

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

FRÖHLICHE FEIERTAGE WÜNSCHT

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

DU BIST BESONDERS !

Photo: „NO NO NO! MEEEEEIIIIINNS !!!!!!!!“, ND

 

Huibuuuhhhh!!! Schon von der „Petcube Camera“ bei CONRAN SHOP gehört? Nicht? Na dann lesen Sie eben jetzt darüber. Mit ihr und dem Smartphone kann man sein zu Hause gelassenes Tier nicht nur sehen, sondern dank integriertem Mikrophon und Lautsprechern auch „reden“ und sogar per Laser interaktiv spielen... JA, GEHT’S NOCH???? ODER HABEN WIR ETWA EINE STUMME ROLLE BEI STAR WARS 749 ERGATTERT. UND ÜBERHAUPT: HAT MICH VIELLEICHT IRGENDJEMAND GEFRAGT, OB ICH DAS WILL ????!!!!!! Also: ICH möchte die Verzieherin viel lieber live erleben!

Übrigens: Da wir ja digital unterwegs sind, haben wir ebenfalls Neuigkeiten: MIZZ MARPLE – The Fabulous AnalytiCat ist demnächst auch auf FACEBOOK. Juhuuuuu – jetzt bitte den herrlich vor Melancholie strotzenden Ohrwurm von NADA SURF – FRIEND HOSPITAL (Live on KEXP) auflegen (warum auch immer)! Hätten wir das auch besprochen. Ansonsten stecken die Verzieherin und ich bis über beide Ohren in – Überraschung  - Weihnachtsvorbereitungen (man lese und staune: es existieren sogar ENGEL-Magazine auf diesem Planeten!!).

Apropos Weihnachten: Eine Sache liegt mir ganz besonders am Herzen. TIERE SIND LEBEWESEN UND HABEN EINE SEELE UND DÜRFEN NICHT (!!!) LEICHTFERTIG VERSCHENKT WERDEN. Wer ein „Geschenk“ in dieser Richtung plant, sollte im Vorfeld mit dem zu Beschenkenden offene Gespräche führen und herausfinden, ob es in dessen Leben überhaupt Platz für die Bedürfnisse eines Tieres gibt. Sprich: Die betreffende Person täte gut daran, sich im vorhinein umfassend zu informieren, um DANN zu entscheiden, ob sie langfristig wirklich bereit für ein Haustier ist.

Der Verzieherin wünsche ich übrigens den schräg-schönen Sprachkurs „Spanisch schimpfen“ auf CD, als auch ein riiiiiesengroßes Lebkuchenherz. Ich selbst schenke ihr übrigens ein fein säuberlich einstudiertes „Katzenkonzert“...

 

KOMBINIERE!

Heute war eine der 746 kleinen Nichten der Verzieherin zu Besuch und studierte bei dieser Gelegenheit Katzenmagazine – vor allem das Thema Katzen und Musikalität ist ein höchst spannendes und sollte noch viel weitläufiger erforscht werden.

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

TANZ DER TUPFEN

Photo: „Der MAX Faktor“, Archiv ND

 

 DALMATINER MIT MODEREDAKTEURIN.

„Stilfax“ erschienen im Magazin WIENERIN, irgendwann 1998.

 

Es ist nahezu unglaublich!! Trilliarden von Tier-Illustrierten schießen in letzter Zeit wie Pilze aus dem Boden, die Regale der gut sortierten Zeitschriftenhändler quellen vor  Information fast über. Perfekt! Und ein wichtiger Weg, um die Gesellschaft zu sensibilisieren. Wir wissen ja: Geht es der Natur und den Tieren gut, geht es dem Menschen gut.

Eines der bunten Hefte, die der Verzieherin sofort aufgefallen sind, da sie wunderbar aus der Reihe tanzen, heißt ganz schlicht „DOG“. Eigentlich wollte sie „PARÉMI“, die neue Boulangerie und Pâtisserie im Herzen von Wien, von der gerade alle schwärmen und die quasi als der in der Tat sehr französische PLACE TO BE gilt, unter die Lupe nehmen. Diese befindet sich übrigens – Nomen est Omen – ausgerechnet in der BÄCKERSTRASSE (da hat sich jemand wirklich von Grund auf Gedanken gemacht!).

Zurück zu „DOG“: Das Heft kommt – tadaaaaaaaa – aus England und ist ein stilvoll aufgemachtes Independent-Magazin mit ästhetischen Fotografien, das sich „mit dem Einfluss, den diese wunderschönen Tiere sowie ihre Besitzer auf die Gesellschaft ausüben, auseinandersetzt“ (readdogmag.com). Auf dem Cover der dritten Ausgabe befindet sich wieder einmal ein lustiger Dalmatiner (neiiiiiiiiiiin, diesmal werden wir das Cover NICHT fotografieren!) - im übrigen auch die einzige (?) Hunderasse, die „lachen“ kann (wie die Verzieherin aus Erfahrung spricht) – ähnlich wie ein „lachender“ Delfin.

Von einer ganz anderen eleganten Hunderasse ist der amerikanische Fotograf William Wegman begeistert: Der gemeine Weimaraner. Sein erster silbergrauer Jagdhund im Jahr 1970 hieß „MAN RAY“ (da waren die Verzieherin und ich noch nicht einmal geboren!); seitdem rückt er seine Lieblinge in verschieden inszenierten „Lebenslagen“ ins rechte Licht, sei es verkleidet als Sheriff, Pfarrer oder Schönheitskönigin. In seinem neuen Buch mit dem Titel „BEING HUMAN“ sind 300 seiner Werke versammelt (OMG – das ist ja fast wie bei Schopenhauer, der der Legende nach immer wieder einen neuen Pudel bei sich aufnahm...).

 

KOMBINIERE!

Wenn es auch bei Tchibo wunderschickes, aus Holz gefertigtes Intelligenz-Spielzeug für Katzen gibt, dann ist das Paradies nicht mehr weit. Und: Tägliche Herausforderungen sind essentiell wichtig, vor allem für uns Wohnungskatzen. Und wenn die Verzieherin noch so viel zu tun hat: Sie nimmt sich immer die Zeit, um jeden Tag mit mir zu spielen, zu „sprechen“ oder gemeinsam mit mir Musik zu hören und zu entspannen – das verbindet!

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

DAS "BUFFET" IST ERÖFFNET !

Photo: „LET’S PARTY!“, ND

 

Limited Edition! Spielangel für die Lieblingskatze, mit einem Fisch aus

Vintage-Brokat von YSL Paris und einem Angelstab aus Buchenholz (was mitunter daran liegt, dass die Verzieherin Möbeldesign der Marke THONET mag, die der Legende nach schon im 19. Jahrhundert Stühle aus eben diesem Holz fertigte...)

 

 

 

 

MADE IN VIENNA.

 

 

MADE IN PARIS.

 

 

 

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

BEST OF SKURRIL

Photo: „125 JAHRE UND FAST 7 MONATE –

HAPPY BIRTHDAY MARGARET RUTHERFORD!“, ND

 

LITERATURTIPP.

Ernst Probst: MARGARET RUTHERFORD – Die beste Komödiantin Englands der 1960er Jahre (Grin Verlag)

 

Ist es Zufall, ist es Schicksal, dass „wir“ es nach einer gefühlten halben Million von Ankündigungen ausgerechnet im Jahre 2017 ENDLICH geschafft haben, diese meine Website zu realisieren? Wurde auch langsam Zeit! Immerhin ist das Timing perfekt. Nichts gegen die Verzieherin, die sich manchmal einfach den Raum und die Zeit nimmt, die sie benötigt. Sie ist eben eine Genießerin, die das Recht hat, auch einmal faul zu sein. Wenn der Herr Papa GOTT-SEI-DANK darauf besteht, dass man mit 15 Jahren im Zuge eines Ferialjobs das erste eigene Gehalt verdient, wenn man neben dem Abitur kellnern geht und sich dann –  frisch und fröhlich ausgebildet in Stuttgart, Paris und Wien – auch später nicht zu schade ist, bis zu vier Tätigkeiten parallel auszuüben, dann darf man sich das durchaus erlauben, finde ich! Klingt alles entsetzlich mühsam? Das ist es nur, wenn die jeweilige Tätigkeit keine Freude bereitet. Und: Wenn man es sich nicht gönnt, sich ab und an der Muße hinzugeben, zu Träumen oder sich anderweitig inspirieren zu lassen, die Fantasie neu anzukurbeln und Energie zu tanken. So viel dazu. Und jetzt gehen wir zu den wirklich wichtigen Dingen des Lebens über:

WO BLEIBT EIGENTLICH MEINE MORGENDLICHE HÜHNERBOUILLON ????????!!!! WANN BESEITIGT „SIE“ ENDLICH DIESES KREATIVE CHAOS ? Und vor allem: Wann gedenkt sie sich endlich umzukleiden - sie kann doch nicht von früh bis spät ausschließlich im Pyjama herumfuhrwerken. OH NEIN! Jetzt legt sie auch noch gemütlich Death Cab for Cutie auf... LOOOOOOOOOS - AB INS BADEZIMMER! Schließlich fiebere ich schon seit einer halben Ewigkeit dem heutigen Tage entgegen – ich bekomme nämlich ein mit meinem eigenen Namen besticktes Katzenkissen für meinen Schönheitsschlaf, und zwar in einem – surprise surprise - Design, das sogar meiner Website ähnelt. Kaum zu glauben...YIHAAAAAAAAAAAA!!!!

 

KOMBINIERE!

Wer eine berufliche Tätigkeit ausübt, die Freude bereitet, „spürt“ den Faktor Arbeit nicht, die Produktivität steigt und das Lebensgefühl wird unwahrscheinlich leicht. Was auch viel damit zu tun hat, aus welchem Blickwinkel man gewisse Gegebenheiten betrachtet. Und sollte man eine Phase haben, die weniger Zufriedenheit und Glücksgefühle bringt, gilt die klassische Weisheit: Was Dich nicht komplett umhaut, macht Dich noch viel stärker – siehe Margaret Rutherford.

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

YOU DON'T WANT TO LOOK ELEGANT? BE EXTRAVAGANT!

Photo: „Mondän à la Tamara ?“, ND

 

Wenn man die Zeichen der Zeit erkennt. Wenn man stundenlang bis zum Sonnenaufgang durchmalt. Wenn man sein letztes Geld für Petit-Fours ausgibt, nur um diese voll Begeisterung auf eine Leinwand zu pinseln. Dann wird die Liebe zur Wahrheit. Die de Lempicka, übrigens auch „Queen of Art Déco“ genannt,  liebte die Kunst und das schöne Leben.

Wer ebenfalls der Dolce Vita frönt und etwa mit dem Lieblingstier luxuriös reisen und nächtigen möchte, findet in weltweiten Sternehotels Marke „Pet Friendly“ sein Glück. Im Pariser „Mandarin Oriental“ etwa, in der Rue Saint Honoré (gleich neben dem Place Vendôme), werden Lieblingtiere dazu eingeladen, auf einer eigenen kleinen Matratze ihr Dasein zu fristen, die mit dem Namen des Tieres bestickt wurde. Im Gegensatz dazu wird im „Bristol“ (wo laut Wikipedia Woody Allens „Midnight in Paris“ zum Teil gedreht wurde) in der Rue Faubourg-Saint-Honoré, ein feiner Empfangskorb mit edlen Futternäpfen, Leckerli in Form von Knochen, als auch mit Siegel und personalisiertem Teppich überreicht. Auch im „Park Hyatt“ in Wien sind Haustiere sehr willkommen (natürlich ausser im Spa-Bereich): Ihnen wird - laut Website - mit einem eigenen Bettchen, Futterschälchen, einem kleinen Willkommensgruß als auch einem Stadtplan mit interessanten Vorschlägen für Spaziergänge gehuldigt; Dogsitter werden ebenso organisiert oder spezielle Diätwünsche erfüllt. Und – last but not least – dann natürlich das legendäre „Hotel Sacher“, in dem seit jeher nicht nur der Gast, sondern auch das Lieblingstier König ist...

 

KOMBINIERE!

Schön und gut. Ich denke, der gemeinsame Nenner zwischen Vollblut-Künstlerinnen und -Künstlern und den „Freaks“ dieser Welt ist schlicht die Begeisterung für-was-auch-immer, gepaart mit dem eisernen Willen, der, ebenso wie der Glaube, ganze Gebirgszüge versetzen kann. Denn: Wenn man liebt, was man tut, gehen einem die Dinge leicht von der Hand; man zieht energetisch Wertvolles an. Meistens. Sei es in Form von Ideen, Mitstreitern oder anderen quintessentiellen Faktoren.

 

(Quelle: Gilles Néret – Lempicka / Taschen)

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

ÜBERRASCHUNG!

Photo: „EDELMUT“, ND

 

 

 

Vorführdame LADY MOLLY zeigt feines Patchwork mit Lurex für MIZZ MARPLE als auch ein Edelsteincollier für die Verzieherin.

 

 

 

 

 

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

HOMMAGE AN YVES SAINT LAURENT

Photo: „EINE HERZENSANGELEGENHEIT, ZWEI PRINTMEDIEN UND EIN BUCH“, ND

 

Orange & Rosa. Hundepullover, inspiriert von einer der typischen Farbkompositionen des Visionärs. Nach einer Idee von MIZZ MARPLE & der Verzieherin (die als Teenager nach „Paris“ von YSL duftete).

Apropos: Yves Saint Laurents Hund „MOUJIK“ wurde einst von Andy Warhol portraitiert – ein Weihnachtsgeschenk Pierre Bergés.

 

 

 

 

 

 

„ELEGANZ IST EINE ART UND WEISE SICH ZU BEWEGEN. WAS AUCH BEDEUTET, ALLE LEBENSLAGEN MEISTERN ZU KÖNNEN. OHNE ELEGANZ DES HERZENS GIBT ES GAR KEINE ELEGANZ.“

 

YVES SAINT LAURENT

 

 

(Quelle: YVES SAINT LAURENT von David Teboul; Knesebeck)

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

GERÜCH(T)EKÜCHE

Photo: „Wenn Goldhamster ‚Gold’ hamstern (oder so ähnlich)...“, ND

 

Klug konzipierte Keramik? Salz & Pfeffer Streuer designed in the UK, in „Art Student-Lookalike“ – Kleidung aufgespürt im MAK Design Shop in Wien.

PS Antikes Glastellerchen von Lobmeyr.

 

 

Neueste Entdeckung in Sachen Design, gefunden im Internet: Eine Art originelles Riesen-Wandrad, in dem die gemeine Katze morgens völlig befreit „joggen“ gehen kann so lange sie will. Also Sachen gibt es.....!! SEHE ICH ETWA AUS WIE EIN HAMSTER????!!!!!!! Aber unter Garantie nicht! Da turne ich doch lieber in Eigenregie, aber – wem es gefällt...schließlich kann jede Katze tun und lassen, was sie möchte – im Idealfall. Apropos: Im Zuge meiner Recherchen – natürlich in Abwesenheit der Verzieherin – habe ich ein älteres Musikvideo entdeckt, in dem sogar echte KATZEN auftreten – SEETHER von VERUCA SALT. Und was gibt es sonst noch zu berichten? Hmmmh...dass die erste Katze Hemingways, die ihm in den 1930er Jahren ein Schiffskapitän geschenkt hatte, „Snowball“ hieß, weiss die aufmerksame Leserschaft eventuell spätestens seit...ohhh ich muss auf der Stelle aufhören, jetzt kommt Musik von JULIETTE GRECO !

 

KOMBINIERE!

Vertagt.

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

INFINITY

Photo: „Untitled“, ND

 

 

 

 

 

KOMBINIERE!

Die Verzieherin war Schaufensterbummeln... hier bei BEHAN+THURM in Wien 1.

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

EIN WEIHNACHTSMÄRCHEN

Photo: „PARTNERSTIL“, ND

Blumenmalerei: ND

 

FÜR KATZEN & LESEMÄUSE: SCHÖNER SPIELEN TRIFFT AUF BEWUSSTER „SCHMÖKERN“ (mein Lieblingswort).

NACH EINER IDEE DER VERZIEHERIN. JUHU.

 

 

Es war einmal...

die wahrscheinlich traurigste Verzieherin der Welt. Ihr war schwer ums Herz, denn sie hatte ihren Hund verloren, zu dem sie eine besondere Verbindung gehabt hatte – für eine Drama-Queen wie sie ein Unglück katastrophalen Ausmaßes. Prinzipiell ist jeder Abschied von einem Lebewesen ein Drama, ob von Mensch oder Tier und obwohl sie sich in der Vergangenheit schon oft hatte verabschieden müssen, traf es sie diesmal ganz besonders, denn dieses Tier war poetischer Natur und äußerst speziell. Wo immer sie sich aufhielt, war auch der Hund mit den großen Tupfen und den lustigen Augen anzutreffen, seitdem er ein Welpe gewesen war. Obwohl er Computer lahmlegte, weil er mit dem Kabel fangen gespielt hatte oder einen Lieblings-Schuh der Verzieherin nach dem anderen kaputt biss (gab es da ein System??) - konnte man ihm ob seines treuherzigen Blickes nie lange böse sein. Und nun war er im Hundehimmel. Je tiefer eine Wunde, desto weniger kann die Zeit sie heilen, aber man kann lernen mit dem Schmerz zu leben, hatte sie einst gelernt. Man sagt, dass der Mensch sich in einem Fall wie diesem am besten sogleich einen anderen Hund zulegen solle. Aber davon war sie meilenweit entfernt, im Gegenteil: Die Verzieherin schwor sich, nie wieder ein Tier aufzunehmen – NIEMALS WIEDER. So vergingen Jahre, in denen sie sich Hals über Kopf in die Arbeit stürzte. Bis sich der Herr Papa, der das goldene Herz eines Löwen besitzt und den Blick für das Wesentliche hat, einklinkte und die Verzieherin eines Tages mit viel Feingefühl fragte, ob sie sich vorstellen könne, eine kleine, französisch sprechende Katze, die dringend ein zu Hause suchen würde, bei sich aufzunehmen. Langer Rede kurzer Sinn – juhuuu hier bin ich nun und nach über einem Jahr des Zusammenlebens muss ich gestehen: Wir sind wie füreinander geschaffen!!! Das erkannte auf Anhieb auch der Herr Papa der Verzieherin. Er ist es im Übrigen auch, dem der exakt ins Schwarze treffende Name „MIZZ MARPLE“ für mich eingefallen ist. Der Grund: Der von „MIZZI“ abgeleitete Name sei perfekt für die Katze einer Verzieherin, die von früh bis spät nichts anderes im Sinn zu haben scheint, als zu grübeln und zu denken, die schon aus Prinzip alles und jeden hinterfragt als auch interpretiert und - auch ansonsten gerne zwischen den Zeilen liest. OMG, jetzt wird’s langsam kompliziert !!!!!!!!!!!

 

KOMBINIERE!

Meeeouuuwww!!! Als ich mit Kratzbaum, Pauken und Trompeten bei der Verzieherin einzog, versteckte ich mich sogleich in einem Chaos, das sie „die Bibliothek“ nennt. Wo war ich denn hier gelandet?! Ein alter Teewagen war für die musikalische Willkommens-Beschallung zuständig, welche der Verzieherin auch ansonsten très important zu sein schien. Und dann diese Unmengen an Schuhen!

Was mir schon damals auffiel: Wir sind beide neugierig und scheinen darüber hinaus beide ein seltsames Faible für Dinge in doppelter Ausführung zu haben – ob gewollt oder durch Zufall. Zwei Katzen-WCs, zwei Wasserschälchen, zwei Fellbürsten stehen etwa zwei Zahnpastatuben, zwei Staubsaugern (wovon einer den Geist aufgegeben hat) oder etwa zwei Ventilatoren gegenüber. Wenn das keine gute Voraussetzung ist...

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

ET VOILÀ!

Photo: „Made in Vienna.“, ND

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das ETIKETT. Das GESCHENK. Und ein französisches Geschirrtuch aus dem Jahre Schönbrunn als Inspiration.

 

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

TEXT(ILE) STILE

Photo: „Montagstanz“, ND

zu Interpol – Song Seven

 

Ladies and Gentlemen! Juhuuuuuu – der Prototyp von MIZZ MARPLES LABEL als auch die ersten Buttons sind soeben fertig geworden !!! Die Verzieherin und ich haben uns immer wieder intensiv den Kopf darüber zerbrochen, welcher Text auf dem Etikett stehen soll (Wer sagt denn, dass es immer der Name einer sogenannten Marke sein muss?) und haben das vorliegende Ergebnis schließlich für ziemlich originell befunden, nach dem Motto: 100% Kaschmir? 100% Baumwolle? 100% LOVE!!! Wie der eine oder andere vielleicht weiß, sind wir in punkto Mode.Und.So.Weiter quasi „erblich“ vorbelastet: Schon die Wiener Omi der Verzieherin war Modedesignerin und besaß einst eine Konfektion am Wiener Stubenring, gleich vis-à-vis vom Museum für Angewandte Kunst. Und die anderen Vorlieben der Verzieherin, wie etwa für Schottenkaros, so wie ich eines auf dem gezeichneten MIZZ MARPLE-Logo trage, sind hingegen wohl eher ein Relikt aus ihrer Zeit in den 70er Jahren in Hietzing. Blieb also nur noch zu entscheiden, WO wir die ersten Labels in Auftrag geben wollten. Entweder fein säuberlich im Laserverfahren bei genau der gleichen Firma in Mailand, wie beim letzten Kunstprojekt? Oder doch lieber klassisch und thematisch etwas passender in London? NEIN! Wir wählten die aufwändige „Luxusvariante“: Die Etiketten sollten, in Schrift und Farbe abgestimmt auf die MIZZ MARPLE-Website, jeweils mit silberfarbenem Metallic-Garn bestickt werden. Und zwar in der – nomen est omen und tadaaa - LÖWENGASSE in Wien. Meine Güte, was wir recherchiert haben.....ICH SPRINGE GERADE IM KARREE VOR LAUTER GLÜCK!!!

 

 

KOMBINIERE!

„PRODUCED WITH 100% LOVE“ beginnt bei uns übrigens bereits beim Brainstorming, beim intuitiven Kreieren und Sammeln von Ideen, als auch bei den intensiven Gedanken, die wir uns rund um die Verwirklichung eines Produktes machen und das wollen wir auch den Beteiligten bei der Umsetzung vermitteln. Sprich: Mit Herz bei der Sache sein, Freude an der Tätigkeit haben und auch ansonsten positive Vibes, die letzten Endes in Form dieser feinen Dinge mit Charme weitergegeben werden. Das ist in etwa vergleichbar mit der Art und Weise, WIE mich die Verzieherin jeden Morgen füttert: Während sie die Futtersorte für mich auswählt, spricht sie die ganze Zeit zu mir (oder führt sie gar Selbstgespräche???!!), ganz zu schweigen von der Art, meine beiden Wasserschälchen frisch aufzufüllen...  Das impliziert aber auch, dass nicht alle Sachen vor Perfektion bis hin zur Leblosigkeit erstarrt sind und ist daher als gegebenes Konzept zu betrachten - vor allem bei den teils mit Gefühl und in Handarbeit gefertigten Stücken. WIR SIND KEINE MASCHINEN - und werden auch nie welche sein. Das Leben ist schön.

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

ARTY PARTY

Photo: „Jeder AnalytiCat ihr MOUSEPAD!“, ND

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

LUNCH IS READYYYYYYY !!!!!!!!!

Photo: „ANDY WARHOL & DIE KATZEN: MITEINANDER SCHWEIGEN.“, ULLI KOSCHER für das Crossover-Kochbuchprojekt „ALL YOU EAT IS LOVE“.

 

Und jetzt raten Sie einmal, welches berühmte Bild Andy Warhols folgender Vorspeise als Inspiration diente: „Paradeiscremesuppe mit Basilikum-Katzenzungen“.

 

Konzeption Food (Für Menschen!!): FLORIAN PRANDSTÄTTER; soulkitchen.at

Buchidee und -konzeption: NATASCHA DIMITROV

 

 

Begeisterung kann Bärenkräfte entfachen. Wenn zum Beispiel ein literarisches Werk, welches die Verzieherin im Sinn hat, vergriffen ist, setzt sie die halbe Welt in Bewegung, um es doch noch zu bekommen. Eine ihrer Lieblingsadressen für verschollen-verloren-vergessene Bücher ist übrigens zvab.com - dort wird sie meist fündig (UUUUPS - von mir haben Sie das nicht!!!) und darüber hinaus entdeckt sie manchmal auch die eine oder andere Rarität. So geschehen etwa mit dem Künstlerbuch „25 Cats name Sam and one Blue Pussy“ (Wer findet einen Fehler?), als auch „Holy Cats“, beide von Andy Warhol und seiner lieben Frau Mama in den 1950er Jahren im Selbstverlag veröffentlicht. Der Legende und zvab.com nach stammen beide Werke ursprünglich aus einer Zeit, in der Warhol noch als erfolgloser Kinderbuchillustrator tätig war. Inspiriert haben den Popstar der Bildenden Künste und Katzenliebhaber par excellence hierzu, sowie für seine anderen originellen Katzenbilder, natürlich die heißgeliebten tierischen Begleiter, mit denen seine Mutter und er seinerzeit in New York lebten. Wer sich darüber hinaus  für andere Katzen und ihre Künstler interessiert: Auch Pablo Picasso oder Salvador Dali liebten die Sanftmut der sogenannten „Stubentiger“ (DIESES WORT IST MIR SEHR SYMPATHISCH). Auch zu diesem Thema gäbe es übrigens Literatur......

 

KOMBINIERE!

Warum sagt man gerade Künstlerinnen und Künstlern nach, eine große Affinität zu Katzen zu haben? Ich denke schlicht, dass sich beide ob ihrer ähnlichen Charaktereigenschaften gut verstehen: Im Grunde ist es die Verspieltheit (beim Menschen: die des inneren Kindes, verbunden mit dieser ihr eigenen Weisheit) als auch die Spontaneität, die den Seelen beider Lebewesen innewohnt, respektive, die sich vor allem der kreative Mensch gesunderweise bewahren konnte und diese bis zu einem gewissen Grad lebt. Ob Musik oder Literatur, Bildende oder Darstellende Kunst – oft entspringt das Werk einem Geist, der von einer enormen Individualität, Eigenwilligkeit und Freiheitsliebe geprägt ist, also ähnlich der Wesenszüge, die man einer Katze nachsagt - wobei die Aussage des Kunstwerks selbst manchmal leichte Anwandlungen von Ambivalenz aufweisen kann. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

ICH SEHE WAS, WAS DU SIEHST

Photo: „Wenn Wolken wandern“, ND

 

PSSSSSST, leise! KREATIVER PROZESS !!! Manchmal kommt mir die Verzieherin vor, als würde sie sich in einer anderen Sphäre bewegen, was vor allem dann der Fall ist, wenn sie sich inmitten einer Phase des Schaffens befindet. Ich merke es an ihren Blicken und Gesten und natürlich an den Trilliarden von Notizen auf pinken Post-its in Herzform (darüber sollte ich eigentlich schweigen, da es ihr mit Sicherheit äußerst peinlich wäre - die Zettel in Herzform, meine ich), die überall ihre Spuren hinterlassen. Ich fühle mit ihr und manchmal kann ich mir auch sehr gut vorstellen, was sie sieht. In Momenten wie diesen weiche ich nicht von ihrer Seite. Eingebungen verschiedenster Natur hat die Verzieherin übrigens immer und überall, von früh bis spät – etwa ein Drittel davon befindet sie für gut genug, dass sie sie auch umsetzen möchte ..... dann aber ist sie derart begeistert, dass es ziemlich schnell gehen muss. Wie zum Beispiel unlängst, als sie mich aus heiterem Himmel packte und einen Freudentanz zu BING! BANG! BONG! - gesungen von Sophia Loren - aufführte. GOOD LOOOOOOOOOORD !!!!!!!!!!!!! Der Grund: Sie hatte in einem ihrer 749 Tagträume wieder einmal eine Idee geboren , die sie so stark spürte, dass sie das Ergebnis am liebsten schon „vorgestern“ in ihren Händen hätte halten wollen: METALLIC-GARN in allen Farben, EDEL-PATCHWORK, originelle GRANNY SQUARES  – und zwar in guter Qualität, speziell angefertigt für LIEBLINGS-TIERE !!!!!!!!!!!!!!!!!! Gesagt, getan. Sie telefonierte wie wild quer um den Erdball, um geeignete Helfer zu finden. Mehr darf, kann und will ich NOCH nicht verraten.........ich sage nur: Es wird sehr spannend!

 

 

KOMBINIERE!

Ohne Licht kein Schatten und ohne Schatten kein Licht. Ob veritabel oder im übertragenen Sinn: Wenn nicht ab und an dunkle Wolken vorbei ziehen und das Dasein betrüben würden, wenn die Sonne stets scheinen würde, so könnte der Mensch über kurz oder lang wahrscheinlich das strahlende Blau des Himmels nicht mehr wertschätzen. Die Gewissheit darüber, als auch das Gefühl der Vorfreude ist beinahe wie „Warten auf Weihnachten“....

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

APPLAUS, APPLAAAAAUUUUUS

 

Photo: „Herz Damen“, ND

 

 

 

TADAAAAAAAAAAAA !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

MIZZ MARPLE proudly presents...........

 

 

 

DOLLY & LADY MOLLY

 

 

LADY MOLLY ist genau so wie sie heißt (im positiven Sinne) und darüber hinaus die KATZE DES HERZENS von DOLLY, die ihrerseits am liebsten mit offenen Karten spielt und auch sonst eine Menge Ecken und Kanten beweist. Man könnte fast sagen, wir platzen beinahe vor Stolz, dass wir diese beiden sonnigen Charakterwesen dafür gewinnen konnten, dann und wann als Vorführdamen in MIZZ MARPLES WEBSHOP zu fungieren. Yippppiiieehhhh! Apropos, bald ist es soweit...

 

 

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

KLUGE KATZENMÄDCHEN !

Photo: „Quietschenten-Minigolf mit

MIZZ MARPLE“, ND

 

Ja, ist denn jetzt der kollektive Wahnsinn ausgebrochen ??! Das Mobiltelefon der Verzieherin klingelt beinahe im Minutentakt und das schon seit der Früh! Ich werde lieber gleich das Weite suchen, um in Ruhe aufzuwachen, sonst wirbelt sie mich noch vor lauter Freude drei Meter durch die Luft !!! Vielleicht „golfe“ ich aber auch erst einmal gemütlich eine Runde mit den Lieblings-Quietschenten meines Lebens, welche ich extra dafür zweckentfremdet habe. Anfangs, sprich: Als ich dieses lustige Spiel aus einer Laune heraus erfunden habe, kickte ich die Plastikentchen mit der Pfote der Reihe nach schlicht ins große Katzen-WC (ich besitze nämlich noch ein zweites, kleineres). Dieser Tage habe ich mir natürlich ein Ziel vorgenommen, das NOCH weiter entfernt liegt. Übung macht die Meisterin!

Jetzt vereinbart die Gute gerade ein Treffen (mit einer Freundin??) im Café in der Kuppelhalle des Naturhistorischen Museums, welches zu den 763 ihrer absoluten Lieblingscafés in Wien zählt. Wahrscheinlich auch deshalb, weil dort, also im NHM, aktuell die interaktive, teils computeranimierte Ausstellung „HUND & KATZ“ gezeigt wird, die sich mit den Gefühlen, den Sinnen, den Fähigkeiten, dem Ernährungsverhalten, der Körpersprache und mit der Intelligenz unsereins befasst. Interessant auch, dass in Österreich – nach der Website des NHM - derzeit 600.000 Hunde und 1,5 Millionen Katzen leben. Die Informationen in dieser Ausstellung resultieren übrigens aus 30jähriger wissenschaftlicher Beobachtung. Apropos Erfahrung: Learning by doing – die Verzieherin ist schon in jungen Jahren mit Tieren aufgewachsen und wird bis zum heutigen Tage nicht müde, sich stets weiterzubilden – schließlich kann der Mensch nie zu erfahren sein, um weiterhin Neues zu lernen. Und sollte sie einmal am Ende ihres Katzen-Lateins sein, so darf sie sich unter anderem vertrauensvoll an eine besondere Freundin wenden, die über 45 Jahre praktische Erfahrung mit Katzen hat.

 

 

KOMBINIERE!

Menschen, die eine Sensibilität für Tiere haben, können enorme Fähigkeiten in punkto Kommunikation entwickeln. Tiere wiederum können dazu beitragen, das Positive, das jedem Menschen innewohnt, zu fördern. Geht es den Tieren gut, geht es dem Menschen gut!!!

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

 

REFLECTING YOU

Photo: „Spieglein Spieglein in der Hand, wie ist die Menschenseele im ganzen Land?“, ND

(im Bild: COVER des Magazins „DER SPIEGEL Wissen“, Oktober 2017)

 

Eigentlich wollte die Verzieherin lediglich ein weiteres Buch über mystische Kraftorte besorgen - sie ist nämlich gerade erst von einem Kurztrip aus der Steiermark zurückgekommen.....seitdem kralle ich mich übrigens an ihrem Reiseköfferchen fest - DAS NÄCHSTE MAL WILL ICH GEFÄLLIGST MIIIIIIIIIIIT !!!!.

Aber NEIN: Es wurde – wie immer – nahezu ein ganzer Stapel an Büchern und Magazinen. MUSS SIE DENN IMMER SO ÜBERTREIBEN ?!?!?!?!? Das für eine Ausgabe aufs Tier gekommene Magazin „DER SPIEGEL Wissen“ druckte sogar gleich zwei Cover zum selben Thema: Eines mit Hund und eines mit Katze. Wussten Sie etwa, dass Kängurus äußerst soziale Wesen und auch in England sehr beliebt sind (Seite 10) ? Und wenn wir schon dabei sind, frage ich mich, warum diese komischen Menschenmagazine sich immer wieder ausgerechnet dafür entscheiden, das liebe Känguru zu inszenieren....auch die französische „VOGUE“ widmete unlängst eine ganze Ausgabe den Tieren dieser Welt, zusammen mit ihren Stars & Persönlichkeiten: Auf dem Cover war Gisele Bündchen mit einem – Überraschung! – Känguru zu sehen.

Wir haben uns übrigens dazu entschieden, das SPIEGEL-Cover mit Dalmatiner zu fotografieren, da das Thema „Spiegelung“ seit vielen Jahren immer wieder in den Arbeiten der Verzieherin auftaucht und auch, weil es so gut zum heutigen Thema passt.

 

 

Möchten Sie etwa wissen, welches Thema ??? Also gut: Therapeutisch wertvolle Katzen-Cafés (der angenehmen Ruhe wegen) sind mittlerweile ja schon weltbekannt. Eine absolute Neuigkeit stellen hingegen die gerade eröffneten, originellen Hunde-Cafés (respektive „Cafés mit Hunden“) dar. Im französischen Lille etwa, wird Mensch im

„LE WAF“ (genau – in Frankreich wird nicht „WAU WAU“, sondern „WAF WAF“ gebellt), dem ersten seiner Art in Europa, von Dalmatiner, Cocker-Spaniel, Chihuahua und Berhardiner empfangen. Auf der Karte finden sich etwa Chow-Chow-Cola, Cookies Pekinoisettes etc.

Und jetzt kommt die Freakshow: In London wurde nämlich gerade die Eröffnung des „PUGS AND PALS“ gefeiert. „Pug“ heißt auf Deutsch übersetzt übrigens „Mops“, eine von den Briten ganz besonders heißgeliebte Hunderasse. Hier werden unter anderem Kuchen und Kekse in MOPS-Form angebeten ..... oh – ich meinte natürlich ANGEBOTEN (aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch „angebetet“.....).

 

 

KOMBINIERE!

More than a feeling: Spüren auch Sie den stetigen Wandel, als auch das Umdenken der Menschheit? Wir Tiere haben unendlich viele Fähigkeiten und sind bereit, diese für unsere Menschen einzusetzen.......

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE

The Fabulous AnalytiCat

Alle Augen auf die Ohren!

Photo: „Mustergültig“, ND

 

Nein, nein und nochmals NEIN!!!!!!! Ich sehe mich SICHER NICHT gewillt, darüber zu berichten, dass ein bekannter, in Schweden gegründeter Innenausstattungskonzern neuerdings - dank tierliebender Designer und unter Mithilfe einer Gruppe von Tierärzten - eine günstige Kollektion an Sofas, Betten, Kratzbäumen und Spielzeug für Katzen und Hunde anbietet (wenn auch vorerst in fünf Ländern).

Viel lustiger ist da der Spleen der Verzieherin in punkto Musik: Wenn ihr ein Lied gefällt, muss sie es gleich 127mal hintereinander anhören. Mindestens. Im Augenblick ist das unter anderem zutiefst dramatischer Indierock aus New York, in Form des Albums „Burst Apart“ (die Melodien habe es ihr angetan...) von The Antlers, übersetzt: Das Geweih – wie passend für das Wetter und die Jahreszeit. Dieser Tipp stammt übrigens aus einem Vintageladen in Wien 2. Und überhaupt: Es ist jedesmal ein Abenteuer, wie die musikalische Inspiration ihren Weg zu ihr findet: Sei es auf der Jagd - nach einer möglichst altmodisch wirkenden Norweger-Strickweste zum Beispiel. Oder im Freundeskreis ihres Vertrauens. Oder etwa im Wartezimmer des Arztes (ja, auch das gibt es). Es soll auch schon vorgekommen sein, dass irgend jemand einfach irgendwas vor sich hin gesummt oder gebrummt hat...man könnte fast sagen: so gut wie keine Melodie ist vor ihr gefeit!

Falls es jemanden interessiert: Wir verbringen den heutigen Nachmittag damit, gemeinsam feine Stoffmuster abseits des Mainstreams auszuwählen und zusammenzustellen, für die .....aber nein – das soll ja eine Überraschung sein und wird daher noch nicht verraten!!!

 

 

KOMBINIERE!

Musik lässt nicht nur den Wohlhabenden den Reichtum und den Bedürftigen die Armut vergessen (mich deucht, dieser-oder-so-etwas-ähnliche gehaltvolle Satz stammt aus einem bekannten Musical), wobei hier natürlich die Materie an sich gemeint ist. Musik kann darüber hinaus bekanntermaßen auch zu Muße und Träumerei verführen – was das Schlechteste ja nicht sein kann, immerhin gilt dies als Nährboden für wertvolle Kreativität. Was für ein Glück, dass ich ausgerechnet in der Weltstadt der Musik mein Dasein friste.

 

 

LOVE FOR AN ANGEL!

 

MIZZ MARPLE